Durch den Winter mit Lachs im Weckglas

Durch den Winter mit Lachs im Weckglas

Alf liebt seinen Lachs aus den norwegischen Fjorden. Um ihn haltbar zu machen, legt er ihn ganz einfach in Beize ein und packt ihn in seinen Kühlschrank. Wie das ganz einfach geht, hat er uns erzählt.

 Odd

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben 1 5 3,94286228571429

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Außerdem

Zubereitung

  1. Das Lachsfilet in 4-5 Zentimeter große Würfel schneiden und salzen.

  2. Für 20 bis 30 Minuten in einer Schüssel ziehen lassen.

  3. Für die Beize alle Zutaten in einen Topf geben und einmal aufkochen lassen. Für 10 Minuten auf niedriger Temperatur weiter köcheln lassen.

  4. Die Lachswürfel in vier hitzebeständige Gläser füllen, die Beize über den Fisch gießen, luftdicht verschließen und für 10 Minuten bei 140 Grad im Ofen garen.

  5. Die Gläser aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und anschließend im Kühlschrank luftdicht lagern.

  6. Der gebeizte Lachs kann so für viele Monate gelagert werden.