Grillspieß mit Heilbutt und Lachs an Couscous, Spargel und Bohnen

Grillspieß mit Heilbutt und Lachs an Couscous, Spargel und Bohnen

Die Grillspieße erhalten eine süße, schmackhafte Glasur, wenn sie mit einer Marinade aus Honig und Barbecuesauce bestrichen werden. Mit Couscous, Spargel und Kidneybohnen ist das Gericht komplett.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Serve with

Zubereitung

  1. Die Holzspieße für ca. 20 Minuten in Wasser einlegen.

  2. Den Fisch in 4 cm große Würfel schneiden und auf dem Grillspieß auffädeln.

  3. Öl, Barbecuesauce, Honig und Dijonsenf zu einer Marinade verrühren.

  4. Den Fisch leicht salzen und mit der Marinade bepinseln.

  5. Die Spieße ca. 2 Minuten auf jeder Seite grillen.

Außerdem

  1. Wasser mit Olivenöl und Salz aufkochen, Couscous einlaufen lassen und gut umrühren.

  2. Den Couscous 5 Minuten ziehen lassen. Dabei mit einer Gabel gut umrühren, damit der Couscous nicht verklumpt.

  3. Den Spargel in 3 cm große Stücke schneiden und auf eine doppelt gefaltete Grillfolie legen.

  4. Butter und etwas Salz über dem Spargel verteilen und ca. 3 Minuten grillen.

  5. Die Kidneybohnen mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.

  6. Couscous, Spargel und Kidneybohnen vermengen.

Die Grillspieße mit Couscous, Spargel und Kidneybohnen servieren.

"Rezepte mit Grünspargel" "BBQ Barbecue"