Fischstäbchen von Lodde mit selbstgemachten Pommes frites

Fischstäbchen von Lodde mit selbstgemachten Pommes frites

Mit dem Klassiker aus Kindertagen hat dieses Gericht wirklich nur den Namen gemeinsam. Selbst gemacht wird Fast Food ein echter Genuss für die ganze Familie.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Für die Panade

Kartoffeln

Zubereitung

  1. Die frischen Fische waschen und trocknen. Fischfond aufkochen und die Hitze reduzieren. Lodde im etwa 70 °C heißen Fond rund 4 Minuten ziehen lassen. Fische herausnehmen, etwas abkühlen lassen und das Filet von Haut und Gräten befreien.

  2. Toastbrot entrinden und fein zerbröseln. Ausgekühltes Fischfleisch mit Brotbröseln, Ei und Kichererbsenmehl zu einem Teig verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zur Weiterverarbeitung ziehen lassen.

  3. Eier verquirlen. Petersilie waschen, trocken tupfen, Blätter zupfen und die Blätter fein hacken. Petersilie mit den Semmelbröseln mischen.

  4. Für die Pommes frites den Backofen auf 100 °C vorheizen. Die Kartoffel (bevorzugt Bio) gut waschen, mit einer Bürste schrubben und trocknen. Mit Schale in gleichmäßig große Stifte schneiden. Das Sonnenblumenöl in einem Topf auf etwa 180 °C erhitzen und die Kartoffelstifte darin portionsweise knusprig frittieren. Anschließend herausnehmen, kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech im Ofen warmhalten.

  5. Aus dem Loddeteig etwa 8 cm lange Stäbchen formen. Stäbchen vorsichtig in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen und nacheinander in Ei und Semmelbröseln wenden. Diesen Vorgang nochmals wiederholen, damit die Kruste dick und knusprig wird. Die panierten Fischstäbchen in reichlich Butterschmalz etwa 6 Minuten rundum knusprig ausbacken. Zusammen mit den Pommes frites sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München